WordPress Blogs mit drei Zeilen schneller machen






Seit einiger Zeit zeigt Google in den Webmaster Tools die Ladezeiten der eigenen Website an. Ich staunte nicht schlecht, als ich lesen musste, dass mein Blog ca. 70-80% langsamer sei als andere Seiten. Im Detail:

Im Durchschnitt benötigen Seiten auf Ihrer Website 4,8 Sekunden zum Laden. Dies ist langsamer als 73 % der Websites. Diese Schätzungen sind von mittlerer Genauigkeit

Eigentlich hatte ich nie das Gefühl, dass meine Website langsam ist. Aber erzählt das mal Leuten, die mit DSL 1000 und drunter surfen müssen. Hinzu kommt, dass Google Seiten mit guten Ladezeiten in den Suchergebnissen besser positioniert.

Unabhängig davon wie Suchmaschinen die Ladezeiten bewerten ist ein schneller Blog einfach komfortabler und userfreundlicher. Also hab ich mich mal im Netz umgesehen, wie man WordPress Blogs schneller machen kann. Fündig geworden bin ich bei Perun.

In seinem Post beschreibt er eine einfache Methode, bei der drei simple Zeilen ausreichen, um einen WordPress Blog zu beschleunigen. Dazu kopiert ihr folgende Zeilen in die .htaccess Datei:

1
2
3
<FilesMatch "\\.(js|css|html|htm|php|xml)$">
SetOutputFilter DEFLATE
</FilesMatch>

Dies bewirkt, dass der größte Teil eures Blogs (HTML, Javascript, CSS usw) komprimiert ausgegeben wird. Dazu musst jedoch das Modul MOD_DEFLATE auf eurem Server aktiv sein. Erkundigt euch am besten bei eurem Webhoster, ob dies der Fall ist oder probiert es einfach aus. Ob die Methode funktioniert hat, könnt ihr ganz einfach hier und hier testen.

Bei mir beträgt die Kompressionsrate 70-75%, d.h. es werden statt ca. 40KB nur 9 KB übertragen. Das wirkt sich natürlich auch sehr positiv auf die Ladezeiten aus. Probleme aufgrund der Kompression hatte ich bis jetzt noch keine. Wie siehts bei euch aus? Ist euer Blog komprimiert? Hatte ihr irgendwelche Probleme damit?

| | | Feed | Kommentare
 26. Mai 2010

2 Kommentare zu “WordPress Blogs mit drei Zeilen schneller machen”

  1. Würde ich gerne ausprobieren, aber ich habe so eine Datei gar nicht ;-)

  2. @Sven Die ist versteckt. Musst Dir also versteckte Dateien anzeigen lassen. Die wird zum Beispiel auch von WP benutzt für die Permalinks. Es sei den Du nutzt Windows Server dann heißt das Teil web-config.

Deine Meinung zu “WordPress Blogs mit drei Zeilen schneller machen”

Anti-Spam Quiz: